zurück zur Übersicht

iPhone-Ortungsdienst “Häufige Orte” speichert detaillierte Bewegungsdaten – und so kann er deaktiviert werden

6. Mai 2014

Apples iPhone sammelt standardmäßig weitaus mehr Location-Daten, als den meisten Nutzern bekannt sein dürfte. Tief vergraben in den Datenschutzeinstellungen befindet sich ab iOS7 die Funktion “Häufige Orte“. Zur Verbesserung von personalisierten Diensten (z.B.: Routenvorschläge) werden hier nicht nur vom Nutzer besuchte Orte gespeichert, sondern die auch die Zeiträume protokolliert, die ein Nutzer am jeweiligen Ort zugebracht hat.

Wie man aus den folgenden Screenshots ablesen kann, hat der Nutzer Berlin und Budapest besucht, in Berlin im betrachteten Zeitraum unter anderem 19 Mal die Invalidenstraße 153, in der er sich jeweils morgens etwa 1 Stunde lang aufhält:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

So deaktiviert man die Funktion “Häufige Orte”

Während die Speicherung dieser Informationen die Entwicklung von Applikationen ermöglicht, die den Nutzer durch die Identifikation von Regelmäßigkeiten automatisiert adaptiv unterstützen können, dürften die meisten iPhone-Besitzer überrascht sein, dass diese Daten ohne ihre ausdrückliche Zustimmung gesammelt werden und für jeden über das Gerät einsehbar sind. 

Um die gesammelten Daten einzusehen und das Tracking künftig zu unterbinden, muss man wie folgt vorgehen:

Öffnen Sie die Einstellungen und klicken Sie auf den Eintrag Datenschutz:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

Wählen Sie anschließend den Punkt Ortungsdienste aus:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

Scrollen Sie herunter bis zum Eintrag Systemdienste:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

Auf dieser Ebene finden Sie am Ende der Liste den Eintrag Häufige Orte:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

Hier erhalten Sie Einsicht in die gespeicherten Adressen und Zeiträume und können die Funktion deaktivieren sowie die bereits gespeicherten Orte löschen:

So schaltet man in iOS7 Frequent Locations ab

  • Markus Schmidt

    deshalb benutze ich eine spionage software für iPhone Ortung, dann bin ich sicher, dass niemand diese App auf dem gestohlenen Handy ausschalten kann.

vorheriger Beitrag nächster Beitrag

Meistgelesen

Letzte Beiträge

nach Oben