Hintergrund und Zielsetzung der Umfrage

Wer heute online kommuniziert, kommt an populären Messengern wie WhatsApp und E-Mail-Diensten wie GMail, GMX & Co. nicht vorbei – und damit auch nicht an deren »Kleingedrucktem«: Die Nutzung dieser Kommunikationsdienste setzt grundsätzlich eine Registrierung seitens der Nutzer voraus – und damit auch eine Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Datenschutzbestimmungen der Anbieter. Praktisch alle Internetnutzer in Deutschland haben irgendwann schon einmal dem »Kleingedruckten« von Kommunikationsdienstleistern zugestimmt.

Die aktuelle Umfrage »AGB von Kommunikationsdienstleistern« des DIVSI untersucht die Thematik aus der Perspektive der Internetnutzer. Dabei wird sowohl ihr Umgang mit AGB und Datenschutzbedingungen unter die Lupe genommen als auch persönliche Meinungen, Einstellungen und Vorbehalte.

Über 1.000 Internetnutzer in Deutschland im Alter ab 14 Jahren wurden im August 2015 zu diesen Themenfeldern befragt.