zurück zur Übersicht

Beirat

DIVSI Beirat

DIVSI Beirat nimmt Arbeit auf Wertvolle Anregungen erwartet

Prof. Dr. Claudia Eckert, Harald Lemke, Dr. Bernhard Rohleder und Thomas Götzfried (v.l.o.n.r.u.)

Hamburg – Parallel zur Übernahme der Schirmherrschaft durch Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Roman Herzog hat DIVSI ein weiteres wichtiges Gremium benennen können. Der Beirat wurde institutionalisiert. Ihm gehören an Prof. Dr. Claudia Eckert als Vorsitzende, Thomas Götzfried, Dr. Bernhard Rohleder sowie Harald Lemke.

DIVSI-Direktor Matthias Kammer: „Ich freue mich sehr, dass wir diese fünf bedeutenden Persönlichkeiten für unsere Arbeit gewinnen konnten. Mit der Besetzung ist es uns gelungen, führende Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verband direkt in unser Institut einzubinden. Ich bin überzeugt, dass wir aus diesem Kreis wertvolle Anregungen für DIVSI erhalten werden, deren Wirkung weit über das Alltagsgeschäft hinausreicht. Der Beirat wird absolut unabhängig agieren.“

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung in Hamburg herrschte Einigkeit über die grundsätzlichen Aufgabenstellungen. Demnach soll der Beirat „den Direktor bei der Zielentwicklung, der Schwerpunktsetzung und der Aktivitätenplanung beraten“. Dabei wird das Gremium auch eigene interdisziplinäre Forschungsansätze entwickeln und diese in die Arbeit des DIVSI einfließen lassen.

Matthias Kammer: „Wir werden dadurch unsere Forschungsarbeit noch weiter vorantreiben können und die Themenvielfalt erhöhen. Gleichzeitig erreichen wir, dass diese Ansätze aus verschiedenen ökonomischen und gesellschaftlichen Blickwinkeln erfolgen. Idealerweise wird der Beirat eine Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft, zwischen Labor und Gesellschaft sein.“

Warum arbeiten Claudia Eckert, Thomas Götzfried, Bernhard Rohleder und Harald Lemke im DIVSI-Beirat mit? Details dazu erfahren Sie hier:

nach Oben