zurück zur Übersicht

Jugend hackt Berlin

10. Oktober 2017

Jugend hackt Berlin

Foto: CC-BY 4.0 Jugend hackt

Vom 24. bis 26. November 2017 lädt Jugend hackt wieder 120 begeisterte Coderinnen und Bastler nach Berlin ein. DIVSI sponsert Jugend hackt bereits im dritten Jahr. Nachdem in den Jahren 2015 und 2016 jeweils die Events in Hamburg gefördert wurden, greift DIVSI in diesem Jahr Jugend hackt Berlin unter die Arme.

Die diesjährige Veranstaltung steht unter demselben Jahresmotto, das für alle Jugend hackt-Events 2017 gilt: “Echt oder Falsch”. Was hat es damit auf sich? Es wird zunehmend schwieriger, Darstellungen im Netz zu beurteilen. Gemeinsam mit den Jugendlichen will Jugend hackt hinterfragen, wie wir unseren medialen Alltag gestalten können, damit wir wieder besser selbst bestimmen können, was wir glauben und wie wir handeln.

Schwerpunktmäßig soll den jungen Menschen bei Jugend hackt in Berlin die Gelegenheit gegeben werden, sich mit dem Thema “Zwischen den Zeilen” zu beschäftigen. Denn die wahre Herausforderung des Codens und Hackens liegt für Jugend hackt in der Abschätzung der Folgen und den zugrundelie-genden Werten, die noch vor der ersten Programmzeile geklärt werden sollte. Unter dem Stichwort „Algorithmen-Ethik“ wird derzeit viel diskutiert – und dabei nur allzu leicht der Fokus auf die Verantwortung der Maschine statt auf die des Menschen verschoben. Da ist von “rassistischen künstlichen Intelligenzen” oder dem Verantwortungsgefühl von selbstfahrenden Autos die Rede. Dabei können KIs (Künstliche Intelligenzen) nur so gut sein, wie sie konzipiert und trainiert wurden. Denn die Zukunft von diskriminierungsfreien Algorithmen und KIs, die unsere pluralistische Gesellschaft abbilden, liegt ganz klar “zwischen den Zeilen”.

Natürlich können die Jugendlichen, wie immer bei Jugend hackt, auch an allen anderen gesellschaftlichen Themen arbeiten, die ihnen unter den Nägeln brennen!

An drei spannenden und ereignisreichen Tagen haben sie bei Jugend hackt Berlin die Zeit, gemeinsam mit einem kleinen Team eine eigene digitale Anwendung zu entwickeln (die definitiv nicht fertig werden muss!) oder an einem Hardwareprojekt zu werkeln. Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Interessierten etwas Neues auszuprobieren und dazu zu lernen. Außerdem steht ihnen das ganze Wochenende lang ein tolles Team von Mentorinnen und Mentoren für jegliche Fragen zur Seite.

Noch bis zum 22. Oktober 2017 können sich junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren anmelden unter https://jugendhackt.org/events/berlin/.

nächster Beitrag

Meistgelesen

Letzte Beiträge

nach Oben